Skip to main content

Das wohl klassischste Material, welches für den Bau von Gartenmöbeln verwendet wird, ist Holz. Es ist naturbelassen und passt besonders gut ins Grüne. Ein stimmiges optisches Gesamtbild ist somit leicht zu erzielen. Es hat auch wie alle anderen Materialien besondere Vor- und Nachteile im Vergleich zu Rattan, Kunststoff oder auch Aluminium. Besonders Naturfreunde werden sich mit Holz anfreunden können, um im Garten nicht zu viele unnatürliche Materialien verwenden zu müssen. Ein Gartenmöbel Set sorgt zudem für einen besonderen Hingucker im Garten. Besonders bei der Pflege von Holz gibt es jedoch einiges zu beachten.

+++ Aktuelle Angebote +++

Divero Set 2 Bänke + 1 Tisch in Akazienholz

ab 113,79 € 197,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Artikel
Ultranatura Loungestuhl 2er-Set aus Eukalyptusholz

199,00 € 219,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Artikel
Ambia 2 Sessel + 1 Tisch aus Akazienholz

39,90 € 69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Artikel
Deuba Sitzgruppe Sydney aus Akazienholz

129,95 € 179,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Artikel

Allgemeine Informationen über das Material

Allgemein gilt es als eines der wichtigsten und ältesten Werk- und Rohstoffe in der Geschichte der Menschheit. Nach wie vor wird in der Industrie weltweit mehr Holz als Stahl, Beton oder andere Werkstoffe verarbeitet. Jährlich werden derzeit mehr als 3,2 Milliarden Kubikmeter Holz in den Wäldern des Erdballs eingeschlagen und zur Produktion verschiedenster Gegenstände verarbeitet. In den vergangenen Jahrzehnten hat der immer nachwachsende Rohstoff auch an Bedeutung in der Energiegewinnung gewonnen, sodass immer mehr Menschen wieder auf Holz beim Heizen zurückgreifen. Man könnte den Rohstoff als echten Alleskönner bezeichnen, denn egal welches Produkt produziert werden soll, man kommt kaum mehr vorbei. Sei es beim Hausbau, dem Möbelbau oder eben als Energiequelle.

Knapp ein Drittel des Gesamtfläche in Deutschland ist noch heute mit Wald bedeckt. Dies hat zur Folge, dass auch die Industrie den Nutzen zu schätzen gelernt hat. So war es natürlich nur eine Frage der Zeit, wann auch erste Gartenmöbelstühle und Tische produziert werden sollten. Ohne Holz, so könnte man es getrost sagen, geht nichts mehr in der modernen Möbelproduktion. Immer wieder kommen neue Trends auf, welche mit neuartigen oder lang vergessenen Holzmöbeln und Designs für großartige Verkaufszahlen sorgen. Im Gartenbereich ist Holz allerdings kein Trend, sondern ein echter Evergreen und beherrscht den Gartenmöbelmarkt auch weiterhin.

Was sollte man bei Holz beachten?

In erster Linie, dass es sich um einen Rohstoff handelt, welcher „lebt“. Dies bedeutet, dass der Rohstoff, je nach Witterungsverhältnissen, mal gut und mal eher schlecht darauf reagiert. Viele Menschen vergessen dies und wundern sich, dass bereits nach einer kurzen Zeit die ersten Schäden am neuen Gartentisch zu finden sind und wollen das Produkt dann reklamieren. Meist mit wenig Erfolg. Denn hierbei ist nun mal auch Aufklärung erforderlich. Regnet es beispielsweise oft und viel auf die Gartenmöbel aus Holz, so ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann das Material zu viel Wasser aufsaugt und nach längerer Zeit gar morsch und brüchig werden kann.

Doch auch bei zu viel Sonneneinstrahlung ist Vorsicht geboten, da auch hier das Material bei einer zu hohen Belastung schnell verblasst und die eigentlich so schöne Farbe schnell verlieren kann. Daher gibt es besonders bei der Pflege einige enorm wichtige Punkte die bei der Pflege von Holzmöbeln zu beachten sind. Doch dazu später mehr.

Besonderheiten dieses Gartenmöbel Sets

Ein Holz Gartenmöbel Set aus bringt viele Möglichkeiten mit sich. Anders als bei Aluminium, welches immer gleich aussieht, gibt es bei Holz doch große optische Unterschiede. Je nach Art, Farbe und Verarbeitung kann hier ein großes Chaos bei der Auswahl entstehen. Der Vorteil von einem kompletten Gartenmöbel Set mit Stühlen und passendem Tisch ist, dass man gleich beides im gleichen Farbton erhält und sich so eine lange Suche in vielen Baumarktfilialen ersparen kann. Gerade hier ist es oftmals schwer einen farblich passenden Holztisch zur Sitzgruppe zu finden. Bereits kleinste Unterschiede können das Gesamtbild zerstören und sorgen für eine unschöne Optik.

Ein besonderer Vorteil von uns ist es mehrere Gartenmöbel Sets aus Holz direkt miteinander vergleichen zu können. Dies ist in einem Baumarkt in der Praxis nahezu unmöglich, da man den richtigen Tisch bei Baumarkt A und die Tischgruppe in Baumarkt B findet. Ist dies dann gelungen so verliert spätestens dann die Übersicht, wenn man gerne zwei komplette Gartenmöbel Sets miteinander vergleichen möchte, um die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen zu können. Trotz des teils großen Aufwandes, den man betreiben muss, um das perfekte Set zu finden, lohnt es sich das Material Holz besonders im Garten zu verwenden. Der Grund hierfür ist schlicht. Gegenüber allen anderen Materialien bleibt das schlichte und naturbelassene Gesamtbild einfach zusammen. Ein Fakt, den man mit kaum einem anderen Material umstoßen kann. Viele Vorteile von Holz lassen sich durch keine Mühen verdrängen.

Für wen eignet sich ein Set aus Holz? Was sollte man bei der Pflege beachten?

Besonders für Naturfreunde eignet sich ein Gartenmöbel Set aus Holz besonders. Wem der Garten am Herzen liegt, der sorgt auch dafür, dass man sich wohl fühlt, wenn man die Zeit dort verbringt. Und dazu zählen natürlich auch die Sitzgelegenheiten bei einem entspannten Grillabend mit Freunden oder der Familie. Nichts tut unserem Auge so gut wie ein abgerundetes Gesamtbild. Dennoch sollte man sagen, dass diese Gartenmöbel, so schön sie auch sein mögen, sehr zeitintensiv sind. Besonders bei der Pflege des Materials gibt es einige Dinge zu beachten, um so lange wie möglich Spaß an der Gartengarnitur zu haben. Natürlich haben wir auch ein paar Tipps zur richtigen Pflege von Holzmöbeln im Freien für Dich.

Zunächst wären hier die diversen Witterungsbedingungen zu nennen. Beginnen wir bei Nässe. Wie bereits erwähnt reagiert Holz besonders empfindlich auf zu viel Nässe, da das Material die Feuchtigkeit aufsaugt und speichert. Genau aus diesem Grund sollte man das Set im Winter oder im Herbst auf keinen Fall auf der Terrasse stehen lassen. Ansonsten kann es schnell passieren, dass der tolle Stuhl oder der neue Tisch schon im nächsten Frühjahr vergammelt. Gleiches gilt auch für Schnee oder Eis. Doch auch der Sommer und eine zu große Hitze können dem Material beisetzen, denn besonders bei heißen Sommertagen dehnt sich das Material aus. Auch ein Verblassen ist die Folge von zu großer Sonneneinstrahlung im Sommer. Entgegenwirken kann man sowohl Nässe als auch Hitze mit der richtigen Pflege. Diese erfolgt mit besonderen Holzimprägnierungen in Form von Lasur. Im besten Fall sollte man jedes Frühjahr die Holzmöbel im Freien mit einer geeigneten und schützenden Holzlasur streichen, um auch weniger guten Wetterbedingungen eine lange Zeit trotzen zu können.

Der Vergleich zu Rattan, Kunststoff und Aluminium

Auch im Gesamtvergleich zu anderen beliebten Materialien wie Rattan, Kunststoff oder Aluminium gibt es viele Aspekte, welche Holz besonders machen. Generell gelten Holzmöbel noch immer zu einer eher edlen Ausstattung im Garten. Trotz aller Nachteile in der Pflege sind die Möbel hoch angesehen und können durch kaum ein Material im Ansehen ersetzt werden. Ein Beispiel hierfür wäre der Vergleich zu Kunststoff. Kunststoff gilt als billiges Material, welches als Gartenmöbel kaum gepflegt werden muss. Man kann Kunststoffmöbel sowohl im Winter, als auch im Sommer einfach draußen stehen lassen. Dennoch verzichten noch immer viele Menschen auf den praktischen Alleskönner. Der Grund liegt in der Optik, welche mit Holz einfach nicht zu überbieten ist. Da man sich im Garten ja nun mal in der Natur befindet möchten viele Menschen eben keinen chemisch hergestellten Stuhl dort stehen haben, sondern eher naturbelassene Holzgarnituren.

Doch auch im Vergleich zu Alu und Rattan gibt es einige Vorteile. Rattan beispielsweise ist wohl das einzige Material, welches im Gartenmöbelbereich einer noch intensiveren Pflege bedarf als es bei Holz der Fall ist. Die dünnen Streben bei Rattan Möbeln im Freien sind enorm anfällig, sodass bereits kleinste Risse zu Brüchen in den Fasern führen können. Ganz so extrem ist es bei Holz nicht. Auch im Vergleich zu Aluminium hat Holz den einen oder anderen Vorteil vorzuweisen. Beispielsweise wäre hier die Robustheit zu nennen. Zwar rostet Aluminium nicht ganz so schnell wie herkömmliche Eisenmöbel, dennoch kann es auch hier bei einer schlechten Verarbeitung zu einer Instabilität führen. Die ist in der Regel bei Gartenmöbeln aus Holz nicht der Fall.

Alle Vor- und Nachteile

  • gemütlicher Flair durch naturbelassene Materialien und ein rundes Gesamtbild
  • umweltfreundliche Lösung im Gegensatz zu Kunststoff
  • stilvoller als mit anderen Materialien im Garten
  • hohe Funktionalität im Vergleich zu Kunststoffstühlen
  • robuste Gartenmöbel
  • Stühle lassen sich oft zusammenklappen und sparen somit Platz
  • pflegeintensiv sowohl im Winter, als auch im Sommer
  • etwas kostenintensiver bei der Anschaffung
  • anfallende Kosten für die Pflege, z. B. durch eine Holzlasur
  • Möbel keinen großen Temperaturschwankungen aussetzen

Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, ob man mit einem Gartenmöbel Set aus Holz die richtige Entscheidung trifft. Für Menschen, die sich gerne und intensiv um den Garten und die Garnitur kümmern, ist Holz mit hoher Wahrscheinlichkeit das Material Nummer eins. Fehlt die Zeit für die Pflege könnte es allerdings schon etwas problematischer werden. Man sollte trotz allem Bedenken, dass ein gesamtes Gartenmöbel Set eine Anschaffung für einen längeren Zeitraum ist und es somit lieber zwei Mal überdenken, ob man bereit ist etwas tiefer ins Portmonee zu greifen, um dann auch mehr von dem Produkt zu haben. Auch von der Optik sollte man zu 100 % überzeugt sein, da ansonsten die Freude an den neuen Möbeln schnell verfliegen kann. Ganz egal wie die Wahl am Ende getroffen wird, sie sollte auch von den individuellen Bedürfnisse und Begleitumständen mitgetragen werden. Denn an einer viel befahrenen Straße neben dem Garten hält auch die schönste Garnitur nicht lange.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*